Helfen Goji-Beeren gegen Arthritis?

Oft geht es los, mit leichten Schmerzen in den Gelenken. Doch wenn diese immer stärker werden, die Gelenke anschwellen und steif werden, ist es höchste Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Denn diese Symptome weisen auf eine Arthritis hin, die dringend behandelt werden muss, um schwerwiegende Schäden zu vermeiden.

Früher zog eine Arthritis für Betroffene automatisch lebenseinschränkende Folgen mit sich. Denn durch die Erkrankung wurden die alltäglichsten Aufgaben zu großen Herausforderungen. Doch inzwischen lässt sich eine Arthritis unter anderem mit entzündungshemmenden und schmerzlindernden Medikamenten oft gut therapieren. Voraussetzung dafür ist aber eben eine frühzeitige Erkennung. Der Gang zum Arzt ist daher bei beschriebenen Symptomen unumgänglich!

Während die Schulmedizin zur Behandlung einer Arthritis genutzt werden sollte, kann aber im Vorfeld bereits auf die Naturheilkunde zur Vorbeugung zurückgegriffen werden. Hierzu empfiehlt sich insbesondere ein pflanzliches Heilmittel. Dieses wächst im Himalaya und wurde schon vor vielen Jahrhunderten von den Chinesen und Tibetern zu medizinischen Zwecken genutzt. Die Rede ist von Goji-Beeren, die verarbeitet und beispielsweise als Saft getrunken werden können.

Inwieweit dich das regelmäßige Trinken des Goji-Safts vor dem Erkranken an Arthritis schützen kann, erfährst du im Folgenden.

 

Hauptursachen für Arthritis

Experten schätzen, dass es mehr als 200 Ursachen für die verschiedenen Formen von Arthritis gibt.

Dazu zählen folgende Risikofaktoren:

1. Rauchen

Eine Vielzahl an Studien hat es bereits belegt: Rauchen erhöht das Risiko, an rheumatoide Arthritis zu erkranken, enorm. In Fachzeitschriften ist teilweise gar die Rede davon, dass bereits moderates Rauchen (6 Zigaretten am Tag) das Risiko bereits um 1500% erhöht.

 

2. Fettleibigkeit

Fettleibigkeit erhöht ebenfalls das Risiko, an Arthritis zu erkranken. Laut dem American Journal of Clinical Nutrition gilt Übergewicht bei Menschen, die älter als 60 Jahre sind, gar als größter Risikofaktor für Osteoarthritis, die mit Schmerzen in der Hüfte und in den Händen einhergehen.

In einer Studie, die in Asien durchgeführt wurde, erhielten Probanten, die unter Übergewicht leiden, morgens und abends Goji Beeren zum Verzehr. Und die Ergebnisse sind überraschend. Denn die meisten teilnehmenden Probanden verloren dadurch tatsächlich an Gewicht. Eine weitere Studie von 2002, die an der Huazhong Agricultural University in China durchgeführt wurde, lieferte dazu dann auch die Erklärung. So sind die Beeren reich an gewisse Polysaccharide, die die Umwandlung von Nahrung in Energie verbessern und so beim Abnehmen helfen können.

 

3. Stress

Stress gilt als einer der Hauptauslöser von Arthritis. Daher solltest du darauf achten, dass du nicht chronisch Stress ausgesetzt bist und solltest versuchen, dich durch die Ausübung entsprechender Techniken zu entspannen. Aber auch Goji Beeren können an der Stelle helfen. Denn diese können dich mit neuer Energie versorgen, die dir dabei hilft, alle Herausforderungen zu meistern, vor denen du gestellt wirst. In Asien heißt es so zum Beispiel, dass der regelmäßige Verzehr von Goji Beeren für gute Laune sorgt. Und letztlich gibt es nicht effektiveres als gute Laune, um permanentem Stress entgegen zu wirken.

 

Produktempfehlungen:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte akzeptiere dazu zunächst die Cookies.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte akzeptiere dazu zunächst die Cookies.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte akzeptiere dazu zunächst die Cookies.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte akzeptiere dazu zunächst die Cookies.

 

Bild von Ella Olsson auf Pixabay

  Wir benutzen Affiliate Links von Amazon.de, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du sie klickst und Produkte bestellt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

 

Gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen