Moderates Training für mehr Fitness

Täglich grüßt das Murmeltier: du kommst müde und gestresst von der Arbeit nach Hause und willst eigentlich nur noch auf die Couch und entspannen. Wenn dann dein Partner mit dir noch eine Runde laufen gehen möchte oder die Kinder mit dir raus zum Basketballspielen gehen wollen, musst du leider ablehnen und vertröstest sie auf das Wochenende.

Doch wie wäre es stattdessen und trotz der Abgeschlagenheit einfach mal „Ja“ zu sagen? Du wirst überrascht sein, wie viel Energie doch noch in dir steckt und wie viel Elan du nach einer solchen 30-minütigen Aktivität haben wirst.

Wusstest du, dass du dich mental viel besser fühlst, wenn du nur 30 Minuten lang in einem moderaten Tempo trainierst? Außerdem verbessern sich dein Appetit und deine Herangehensweise zu Lösung von Problemen. Doch nicht nur das. Du wirst auch abends besser einschlafen und vor allem tiefer schlafen, wenn du nur 30 Minuten pro Tag moderat trainierst.

 

Was sind die Vorteile von regelmäßiger Bewegung?

Sie fördert die Selbstdisziplin und wirkt sich positiv auf die Wahrnehmung des Lebens aus. Sport hilft dabei, die Stimmung zu heben und aus jeder Depression herauszukommen. Anfänger können mit jeweils 15 Minuten an 2 bis 3 Tagen pro Woche starten. Die Dauer kann verlängert werden, sobald sich dein Körper darauf eingestellt hat.

Zwinge allerdings niemals deinen Körper! Wenn du verletzt bist, dann hör auf. Du kannst für ein paar Tage eine Pause vom Training einlegen und dann wieder von vorne anfangen.

 

Hier sind einige moderate Übungen, die du täglich machen und genießen kannst:

Gehe spazieren

Erkunde deine Umgebung und gehe spazieren. Du kannst mit deinem Hund, deinem Partner oder deinem Kind spazieren gehen. Ermutige deine Familie, täglich das Gehtraining mit dir zu machen. Beim Verbrennen von Kalorien, kannst du die Umgebung genießen und genug Sonnenlicht tanken, das ebenfalls deinem Körper gut tut.

 

Entdecke die Wunder des Yoga

Yoga ist ein wirksames Training, das nicht nur deinen Körper, sondern auch deine Seele mit Energie versorgt. Du kannst auch mit einfachen Yoga-Positionen starten, die nicht zu kompliziert, aber trotzdem effektiv sind. Bereits bei einem fünfminütigen Yoga-Training kannst du dich erholen und deinen Körper mit der Energie aufladen, die du den Tag über verloren hast. Du entspannst und streckst dich zugleich.

 

Betreibe Sport

Spiele Basketball, Fußball, Baseball, Tennis oder Badminton. Viele Ärzte empfehlen Sport als wirksames Mittel, um fit und gesund zu bleiben. Dabei musst du natürlich nicht gleich zum Leistungssportler mutieren und nimm es nicht zu ernst! Basketball mit einem Freund zu spielen gilt als moderates Training und ist trotzdem Sport.

 

Nimm Trainingsangebote auf Arbeit wahr

Gibt es auf deiner Arbeit kein Trainingsangebot? Dann starte selbst die Initiative! Du kannst mit deinem Chef darüber sprechen und mit deinen Kollegen loslegen. Du verlierst dabei nicht nur Kalorien, sondern es ist auch eine gute Möglichkeit, den Zusammenhalt mit den Kollegen zu stärken. Dies kann dreimal pro Woche für 30 Minuten umgesetzt werden.

 

Training während der Hausarbeit

Gartenarbeit, Laub harken, Rasen mähen, Waschen, Staubsaugen und Autowaschen sind zu Hause effektive, moderate Übungen. Nutze diese Aufgaben, um zu schwitzen und Kalorien zu verbrennen. Anstatt Maschinen und Geräte zu benutzen, die diese Aufgaben erledigen, kannst du selbst aktiv werden.

 

Wenn du im Rahmen deiner täglichen Routine Übungen einplanst, wirst du überrascht sein, wie viele Kalorien du dabei verlieren wirst. Wenn du diese moderaten Übungen jeden Tag in der gleichen Intensität ausführst, kannst du zwischen 150 und sogar bis zu 1.000 Kalorien pro Tag verbrennen!

Bild von Irina Logra auf Pixabay

  Wir benutzen Affiliate Links von Amazon.de, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du sie klickst und Produkte bestellt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

 

Gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen