Zink: ein wichtiges Mineral, das häufig unterschätzt wird

Zink ist ein Mineral, das in fast jeder Zelle des menschlichen Körpers vorkommt. Und trotz dessen Bedeutung gerät es oft in Vergessenheit. Häufig erinnern wir uns erst dann wieder an Zink, wenn wir erkältet sind oder Halsschmerzen haben. Dann kaufen wir uns Zinkpräparate und Lutschtabletten zur Behandlung.

Dabei sollten wir jedoch berücksichtigen, dass Zink die Beschwerden einer Erkältung nicht heilt. Das Mineral stärkt vielmehr unser Immunsystem, sodass sich aus einer harmlosen Erkältung nichts Ernsthafteres entwickeln kann. Für die Aufnahme von Zink müssen wir allerdings nicht unbedingt auf Präperate zurückgreifen, da es bereits in vielen Lebensmitteln vorkommt.

 

Natürliches Vorkommen von Zink

Als natürlich vorkommendes Element kommt Zink in Lebensmitteln wie Austern (= eine der besten Zinkquellen), Leber, Huhn, Truthahn, Milchprodukten und vielem mehr vor. Es ist ein wichtiges Element in der heutigen Ernährung. Zu wenig oder zu viel Zink kann hingegen schädlich sein. Zinkmangel kann zu Geschmacksbeeinträchtigungen, einem schlechten Immunsystem und Hautproblemen führen. Andere Symptome können Durchfall, Haarausfall, Müdigkeit, verlangsamte Wundheilung, Unfruchtbarkeit und vermindertes Wachstum bei Säuglingen sein. Ein hoher Zinkspiegel kann wiederum zu Krämpfen, Blutarmut, Veränderungen des Cholesterinspiegels, Libidoverlust, Impotenz und Schwindel führen. Der richtige Zinkspiegel kann hingegen die Gehirnfunktion verbessern und die Wundheilung beschleunigen.

Weitere positive Auswirkungen von Zink:

  • Es wirkt als Antioxidans und ist am Kohlenhydratstoffwechsel und an der Proteinsynthese beteiligt.
  • Es ist wichtig für die Regulation des Zellwachstums, des Energiestoffwechsels und der Gentranskription.
  • Zink hilft, die Prostata vor Krebs zu schützen.

 

Empfohlene Tagesdosis

Die empfohlene Tagesdosis von Zink beträgt 15 Milligramm pro Tag. Jüngste medizinische Studien haben jedoch gezeigt, dass Menschen bis zu 40 Milligramm pro Tag einnehmen können, ohne dass dies negative Auswirkungen hat. Da das Mineral nicht vom Körper gespeichert werden kann, ist es wichtig, täglich die Mindestdosis einzunehmen. Männer benötigen dabei mehr Zink als Frauen, weil der Zinkgehalt im Sperma etwa 100-mal höher ist als im Blut. Je sexuell aktiver ein Mann ist, desto mehr Zink benötigt er demnach.

Jüngste Gesundheitsberichte zeigen außerdem, dass Zink für Paare, die gerade ihe Familienplanung starten, von entscheidender Bedeutung ist. Denn Zinkdosierungen von 50 mg pro Tag können die Samenproduktion erhöhen und die Fruchtbarkeit verbessern.

 

Zinkpräparate

Trotz der Bedeutung von Zink solltest du den Rat eines Arztes einholen, bevor du Zinkpräparate einnimmst. Die Präparate können helfen, die Versorgung mit Zink und anderen wichtigen Mineralien auszugleichen, die dem Körper möglicherweise fehlen. Es ist jedoch wichtig, die richtigen Mengen an Nahrungsergänzungsmitteln zu sich zu nehmen und diese mit einer ausgewogenen Ernährung und sportlichen Aktivitäten zu kombinieren. Ein gesunder Lebensstil sollte immer die Grundlage für eine gute Gesundheit sein. Denk daran, die Etiketten von Multivitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln zu lesen, bevor du sie einnimmst. Denn es ist wichtig, die Inhaltsstoffe und die Qualität der eingenommenen Medikamente zu kennen. Das Verständnis der Vorteile von Zink und anderen Vitaminen und Mineralstoffen kann zu einer Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und zu einem glücklicheren Leben führen.

 

Bild von Lawson Yamazaki auf Pixabay

  Wir benutzen Affiliate Links von Amazon.de, d.h. wir erhalten eine Provision, wenn du sie klickst und Produkte bestellt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.

 

Gefällt dir dieser Beitrag?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen